Wahrheitsgemäße Berichterstattung in den Medien (Wie) geht das?

Ein Gesprächsabend mit Bernward Loheide

Montag, 3. Mai 2021, 19.30 – 21.00 Uhr

„Lügenpresse!“ und teils noch heftigere Vorwürfe, adressiert an die sogenannten Mainstream-Medien, sind auf so mancher Demonstration zu hören. Und auch aus der Mitte der Gesellschaft hört man nicht selten Statements wie „Die stellen ja alles völlig falsch dar!“ oder „In die Mainstream-Medien habe ich eh kein Vertrauen mehr“. Eine rein objektive Berichterstattung kann es nicht geben, da Journalistinnen und Journalisten immer auch subjektiv entscheiden müssen, welche Nachrichten und welche Aspekte davon sie bringen und welche sie weglassen. Die Frage ist dann aber: Gibt es also gar keine objektiven Nachrichten? Wer entscheidet, welche Nachricht es in die Öffentlichkeit schafft? Wer das entscheidet, hat eine gewisse Macht. Wie geht man verantwortungsvoll mit so einer Macht um? Und was heißt vor diesem Hintergrund wahrheitsgemäße Berichterstattung? Über diese und Eure eigenen Fragen rund um das Thema kommen wir an dem Abend ins Gespräch mit Bernward Loheide, Leiter der Deutschen Presseagentur (dpa) im Landesbüro in Stuttgart.

Moderation: Marius Grath, Co-Leitung des Ökumenischen Zentrums

Download Flyer

Anmeldung:

Schreibt kurz, dass ihr dabei seid, an: junge@oekumenisches-zentrum.de
Rückfragen gerne an: Marius Grath , Pastoralreferent & Hochschulseelsorger
Tel. +49711 68 70 68 12 | Mobil 0160 98 70 37 00 | Email: grath@oekumenisches-zentrum.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.